Menu
Tablet menu
A+ A A-

Jana Inas Mama Blog

Die 2. Halbzeit beginnt!

janainabauchEs ist unglaublich wie schnell die Zeit während einer Schwangerschaft vergeht. Und es wirkt alles noch schneller, wenn man bereits ein Kind hat. Ruck Zuck hat man schon einiges erlebt und erledigt, Untersuchungen sind gemacht und der Bauch wird immer runder.

Es ist langsam Zeit einiges zu checken bevor es zu spät wird:
1. Was ist mit Hebamme?
2. Krankenhaus ausgesucht?
3. Wie soll das Kind zur Welt kommen?
4. Baby Ausstattung - was brauche ich denn alles?
5. Kinderwagen - welcher passt am besten zu uns?
6. Kinderzimmer Ausstattung?

Es gibt einfach viel zu viele Fragen, die dringend eine Antwort brauchen. Auch diesmal war ich relativ früh dran und habe schon einiges entschieden. Unser erstens Kind kam fast 4 Wochen zu früh zur Welt - hätte ich nicht alles früh genug erledigt, hätte ich mich später darüber geärgert. Diesmal will ich alles genau gleich machen....

Also:
1. Hebamme ist bereits seit Wochen ausgesucht!
2. Krankenhaus ebenfalls!
3. Wie das Kind zur Welt kommen soll, kann es selber entscheiden. ;)
4. Fürs Baby habe ich bis jetzt nicht viel gekauft. Als ich zum ersten mal schwanger war, habe ich viel zu viel gekauft und am Ende trug das Kind nicht mal die Hälfte der Sachen. Also, hier gilt definitiv bequeme, praktische Sachen für die ersten Wochen! Jeans Hosen & Co werden von New Borns kaum getragen - auch, wenn sie Zucker süß sind!
5. Kinderwagen haben wir jetzt auch! Wir haben uns für einen Joolz entschieden und sind total happy damit. Der Wagen ist super leicht, lässt sich ganz einfach schieben und sieht dabei sehr chic aus (das muss auch sein!).
6. Das ist das einzige, was ich noch nicht habe. Darum muss ich mich als nächstes kümmern! Ich stehe total auf weiße Möbel für Babys - das Zimmer wirkt dadurch hell und friedlich!

Mein Bauch macht sich langsam immer mehr bemerkbar. Letztens musste mein Mann mir die Schuhe binden - sich runter zu beugen kann manchmal echt eine schwere Herausforderung werden! Und das ist für uns Frauen, die immer gerne alles alleine erledigen möchten, hart. Wir brauchen auf einmal Hilfe, müssen von der Couch hoch gezogen werden und wünschen uns, es gäbe keine Treppen mehr auf dieser Welt! Ich habe schnell Atemnot und höre mich an, wie eine 100. jährige beim Marathon laufen. Ich habe oft Sodbrennen - tja, Treter im Magen sind nicht immer so lustig. Und ich habe Schwangerschaftsdemenz. Ich vergesse alles! Frag mich nicht, was ich heute zum Frühstück gegessen habe - ich weiß es einfach nicht mehr!

Aber egal, was noch alles kommt und ob wir am Ende wie kleine süße Mammuts aussehen: es gibt nichts schöneres als schwanger zu sein! Jedes mal, wenn mein Baby sich im Bauch bewegt und mir dabei "Hallo" sagt, könnt ich vor Glück weinen. Das ist ein Wunder - und für diesen Wunder nehme ich alles im Kauf. Ich liebe es schwanger zu sein und kann kaum erwarten unser Baby endlich mal zu sehen und es in dieser verrückten Welt Willkommen zu heißen!

Und wie sieht es bei euch momentan aus?

Dicken Kuss!
Von einer langsam sehr runden Mutti zu allen anderen Muttis...

Gelüste, Kilos & Freude!

mutterpassJede schwangere Frau kennt das mit den Gelüsten – wir essen die verrücktesten Sachen und sind am Ende doch nie satt genug. Bei mir ist es nicht anders...

Es ist lustig zu vergleichen, wie mein Essensverhalten bei der ersten Schwangerschaft war und wie das jetzt ist. Bei der ersten hatte ich non stop Lust auf Gummibärchen (was ich eigentlich nie zuvor mochte) und Fast Food. Ich weiß, das Ganze ist nicht so gesund aber versuch das mal einer Schwangeren zu erklären? Wie oft musste mein Mann abends zu McDonalds oder Burger King fahren weil eine Packung Pommes noch her musste.

Diesmal esse ich weder Gummibärchen noch Fast Food. Ich habe ständig Lust auf salziges und weniger Bedürfnis auf süßes. Ich liebe einen Teller Nudeln mit viel Sahne und Käse. Das ist genau, was mir seit ein paar Wochen schmeckt. Außergewöhnlich ist die momentane Lust auf Chips – das esse ich wirklich selten weil es so fettig ist aber auf einmal schmecken mir Tortillas mit Käse Dip einfach viel zu gut!

Diese schmackhaften Momente bringen aber ein großes Problem mit sich: die KILOS!!! Ehrlich gesagt, achte ich gar nicht drauf und esse, was immer ich möchte aber keine Frau will unfreiwillig während der Schwangerschaft jeden Monat mehrere Kilos zunehmen. Das ist erstens für Mutter und Kind nicht gesund und zweites für uns Frauen psychisch  auch nicht der Knaller.

creme blog3Bis jetzt habe ich zwischen 4 und 5 Kilo zugenommen, was wirklich super ist. Mein Bauch ist jetzt schon riesen groß und ich merke, dass meine Hosen nicht mehr über meine Hüften passen - aber die Kilos halten sich NOCH in Grenzen.

Letztens sagte mir mein Sohn: „Mama, wenn du deinen weißen Morgenmantel an hast und dazu den dicken Bauch, siehst du aus, wie ein Eisbär!". Da musste ich einfach grinsen, weil er wohl Recht hat... Aber ich nehme das gerne als Kompliment an, mein Schatz! ;)

geschenke blog3Mein Arzt sagt, eine Frau braucht während der Schwangerschaft nicht mehr als 1 Kilo im Monat zuzunehmen. Einfacher gesagt als getan, oder? Ich persönlich finde, ich schlage mich ganz gut  aber ich habe noch einen langen Weg vor mir. Und wie ich in ein paar Wochen aussehen werde, weiß nur Gott – und mein Hunger! Wie sieht es bei Euch aus mit Gelüste, Essensverhalten und Kilos?

Und noch eine persönliche Frage: leidet ihr auch so sehr unter Rückenschmerzen? Hat eine von Euch Erfahrung mit Schwangerschaftsmassage? Ich glaube, ich brauche dringend eine...

Von Mutti zu Mutti!
Dicken Kuss!

Was ziehe ich an?

janakleidMein Bauchumfang wird immer größer und ein gutes Outfit zu finden ist langsam fast unmöglich. Es soll bequem sein aber nicht nach Pyjama aussehen, es soll nicht drücken aber auf jeden Fall den Körper betonen und es soll Chic wirken aber am liebsten sich wie ein Jogging Anzug fühlen. Wo finde ich das denn???

Am schlimmsten finde ich eine passende Hose zu finden. Entweder drückt sie am Bund oder sitzt nicht gut genug. Sie ist zu weit in der Hüfte aber zu eng in der Taille. Und diese immer zu kurzen oder zu langen Beine... Es gibt definitiv nicht viele Umstandsmodemarken, die sich wirklich mit unserem schwangeren Körper auskennen. Ich trage während der Schwangerschaft gerne Leggings – sie sitzen immer und drücken nicht. Wenn gut kombiniert, wie z.B. mit einer Tunika, sehen sie sogar modisch aus. Was auch sehr cool aussehen kann ist eine Boyfriend Jeans. Die Hose ist absichtlich weit geschnitten und für uns schwangere ideal. Dafür braucht man auf jeden Fall ein enges Oberteil – sonst sehen wir am Ende aus wie ein süßer Elefant... :)

ich und meine Mamarella Hose bei einem RTL Dreh!Es gibt tatsächlich zwei Marken, die schöne Umstandsmode entwerfen und mit denen sich jede Frau wohl fühlt. Eine heißt Bellybutton (www.bellybutton.de) und die andere Mamarella (www.mamarella.com). Beide entwerfen modische Sachen für schwangere, die trotzdem bequem sind. Wer will denn schon ein weit geschnittenes Kleid mit dicker Schleife vorne? Oder eine Jeanshose, die keinen Schnitt hat und uns einen noch größeren Hintern verpasst? Bei Mamarella habe ich sogar meine Lieblingshose gefunden, die Cordhose Slim Leg. Diese Hose habe ich non stop an, wie man mich bei der Arbeit (Stars bei der Arbeit - RTL) auf dem Bild z.B. sehen kann.

Hier noch vier Bilder von schwangeren Celebrities, die meiner Meinung nach in ihrer Freizeit sich immer süß, bequem aber trotzdem schön angezogen haben. Alicia Silverstone ist die lässige, Gisele Bündchen die bequeme Fashionista, Beyonce ein modebewusster Popstar und Gwen Stefani die Fashion Queen. Ich hole gerne Outfit-Ideen und Inspiration bei ihnen! Und wo kauft ihr denn momentan ein? Wie zieht ihr Euch am liebsten an?
stars

Von Mutti zu Muttis (und welchen die es noch werden wollen :) )
Dicken Mutti Kuss.
Eure Jana Ina.

Quelle der Bilder der Stars: Internet / Google
Jana Ina Bilder: privat

Ja, ich bin wieder schwanger!

Foto: privatAlles fühlt sich gut an, ich finde mich traumhaft hübsch und werde non stop von allen verwöhnt und meine Energie ist ansteckend!

OK – es kann sein, dass die Wahrheit ein bisschen anders aussieht und das es eine Frau, die sich am Anfang einer Schwangerschaft genau so wie oben beschrieben fühlt nur in Büchern gibt aber genau so fühle ich mich im Kopf und das hilft mir die ersten drei Monate zu überleben...

Mir war schlecht, starke Gerüche haben mich geekelt und ich wollte nur schlafen. Am liebsten würde ich ins Bett abends gehen und erst in drei Tagen wieder aufstehen.

Und was soll das mit der Atemnot? Oh Gott, ich hatte das Gefühl nachdem ich Treppen gelaufen bin das ich mindestens 50 Jahre mehr auf dem Buckel habe! Und dann gab's noch Kopfschmerzen, die bleiben mussten, weil wir ja keine Medikamente nehmen dürfen!

Außerdem wollte ich die Schwangerschaft bis zur mindestens den 12. Woche verheimlichen aber keiner hat mir vorher gesagt, dass man bei der zweiten Schwangerschaft vor vorne an einen Bauch bekommt. Es ging alles so schnell – Bauch, Brüste, Müdigkeit, Rückenschmerzen ... Ich war auf einmal richtig schwanger!!! Hattet ihr auch so schnell einen Bauch?

Aber natürlich gibt's die positive schöne Seite – die viel mehr Bedeutung hat als alle andere. Ich habe mir ein zweites Kind so sehr gewünscht! Es ist Zeit, dass unser Sohn Geschwister bekommt, unsere Familie größer wird und wir uns komplett fühlen. Dieses Kind ist so willkommen, dass keine Übelkeit dieser Welt mein Glück weg schnappen wird. Ich liebe es schwanger zu sein!

Ich will jede Minute diese Schwangerschaft genießen. Die meisten Mamas sagen, dass die zweite Schwangerschaft leider nebenbei läuft, weil man extrem viel zu tun hat mit z.B. dem ersten Kind. Ist das wirklich so? Habt ihr das schon erlebt?

Ich will es aber nicht – ich werde versuchen dieser Schwangerschaft genau soviel Aufmerksamkeit zu widmen wie der ersten. Und dafür musste ich ein paar Sachen schnell besorgen:

Schwangerschaftstagebuch – ich bin ein riesen Fan davon und notiere alles darin. Außerdem werden alle Ultraschallbilder liebevoll eingeklebt und dokumentiert. Ich will, dass das sich das Baby eines Tages das ganze anschaut und sieht, wie alles angefangen hat. Macht ihr es auch?

Baby Apps – es gibt nichts besseres als die Schwangerschaft täglich online zu verfolgen und dafür informiere ich mich gerne mit Apps, wie z.B. „Mommy to be" oder „Schwanger!". Ich lese das tatsächlich täglich!

Creme Foto: privatAnti-Schwangerschaftsstreifen Creme – ich creme mich morgens und abends ein. Ob es hilft oder nicht, kann man nicht sagen aber das gibt mir ein gutes Gefühl und ich habe kein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber. Mein Bauch wächst extrem schnell und ich will, dass meine Haut nicht darunter leidet. Diesmal benutze ich wieder mal die Produkte von „Mustela". Ich kann sie nur empfehlen! Benutzt ihr lieber Creme oder Öl?

Ich dachte, ich würde alles jetzt besser wissen und mich diesmal komplett entspannen aber es ist nicht so. Ich bin genau so aufgeregt und kann es kaum abwarten zum Arzt zu gehen und das kleine Ding im Bauch zu bewundern.

Und wie erlebt ihr eure Schwangerschaft?

Wollen wir diese wunderschönen Monate hier zusammen erleben, Fragen und Antworten austauschen und freudige Momente teilen?

Ich freue mich sehr auf euer Feeback!
Von Mutti zu Mutti.
Dicken Kuss.

Fotos: privat



Social Media

FOLGT JANA INA AUF
IHREN SOCIAL MEDIA KANÄLE!

FB f Logo blue 29 Facebook
instagram Instagram
twitter Twitter